Rundwanderweg „Wäldersinn“

Durchatmen, herunterfahren, zur Ruhe kommen – dass Wälder eine positive Wirkung auf Menschen entfalten, ist längst kein Geheimnis mehr. Die reine Luft und die Duftstoffe insbesondere der Nadelbäume fördern nicht nur das subjektive Wohlgefühl, sondern können auch zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Die Wälder des Hochschwarzwaldes, auf Höhen von 800 bis 1.500 Meter gelegen, dürfen daher als ganz natürliche Wellness- und Gesundheitsoasen bezeichnet werden.

Der neue Rundwanderweg „Wäldersinn“ in Grafenhausen-Rothaus, ganz in der Nähe des Schluchsees befindet sich derzeit noch im finalen Ausbau. An mehreren Erlebnisstationen an der rund 7 km langen Strecke werden Wanderer ihre Sinne testen können und so den Wald bewusst hören, riechen, sehen und spüren. Eine neuartige Attraktion wurde nahe der Danieltanne, der dicksten Tanne im Schwarzwald, geschaffen: Auf fünf Liegeplätzen besteht ab sofort für Einzelne, Paare oder für die ganze Familie die Möglichkeit zum Waldbaden.

Die Holzliegen wurden vom Bauhof der Gemeinde konstruiert und im Rahmen eines Freiwilligenprojekts mit Jugendlichen aus vielen verschiedenen Ländern im Wald aufgestellt. Gästen und Einheimischen ermöglichen sie nun eine völlig andere Wahrnehmung und ein neues Waldgefühl aus der Horizontalen, mit Blick auf die krönenden Baumwipfel – erholsam und wohltuend zugleich.