Was ist Waldbaden?

In Japan ist Waldbaden bereits fester Teil der Gesundheitsvorsorge. Nun schwappt der Trend des „Shirin Yoku“ auch zu uns herüber. Dabei ist der Hintergrund des Waldbadens auch für uns Europäer nichts Neues: Wir alle kennen die beruhigende Wirkung des Waldes auf Körper und Geist. Beim Waldbaden ist diese positive Wirkung das erklärte Ziel. Der Unterschied zwischen Spaziergang und Waldbaden ist Achtsamkeit - Der Wald soll bewusst und mit allen Sinnen erlebt werden.



Bewegen Sie sich achtsam durch den Wald, öffnen Sie Ihre Sinne und riechen, schmecken und fühlen Sie den Wald. Dabei ist es ganz egal, wie Sie dies tun: Entschleunigen Sie bei einer Gehmeditation, setzen Sie sich an einen Baum oder nutzen Sie eine der bereitgestellten Liegen, um den Wald liegend und mit geschlossenen Augen wahrnehmen zu können.

Waldbaden bringt die Seele ins Gleichgewicht

Allein das beruhigende Grün und die Stille des Waldes lassen innerhalb kürzester Zeit die Stresshormone sinken und bringen unsere Seele ins Gleichgewicht. Während eines Waldspaziergangs schlägt unser Herz messbar ruhiger, der Blutdruck sinkt und auch unsere angespannten Muskeln lockern sich.

Das Waldinnenklima ist von besonderer Bedeutung: Die Baumkronen halten die Sonnenstrahlen ab, gleichzeitig verdunsten Bäume Wasser. So entstehen auch an warmen Tagen angenehm kühle Temperaturen und eine höhere Luftfeuchtigkeit als an anderen Orten. Je nach Baumart produzieren die Bäume ätherische Öle, die sich positiv auf unsere Stimmung, unser Immunsystem und auch unser Selbstwertgefühl auswirken. Auch Personen mit Lungenerkrankungen profitieren vom dem besonderen Klima.

Achtsamkeit statt Action

Waldbaden hilft uns, die Batterien wieder aufzuladen, die der Alltag oft viel zu schnell leert. Für einen positiven Effekt müssen Sie nicht stundenlang im Wald sitzen. Forscher haben herausgefunden, dass die positiven Effekte bereits nach kurzer Zeit einsetzen. Also probieren Sie es doch einfach mal aus und entscheiden Sie sich für Achtsamkeit statt Action und entschleunigen beim Waldbaden im Hochschwarzwald.