translate translate

Naturerlebnispfad Hinterzarten

Themenwege

Der Erlebnispfad Hinterzarten möchte uns dazu anleiten, die Natur mit allen Sinnen aktiv zu erkunden und zu erleben. Evernius Flechtel führt uns dabei von Station zu Station. Spielerische Aktionen sollen unsere Neugier und das Verständnis der Menschen für Natur und Umwelt fördern.

  • Typ Themenwege
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:04 h
  • Länge 4,2 km
  • Aufstieg 125 m
  • Abstieg 125 m
  • Niedrigster Punkt 879 m
  • Höchster Punkt 949 m

Beschreibung

Auf unserem Weg kommen wir zu  verschiedenen spannenden Stationen die zum Mitmachen und Auprobieren einladen - auf gar keinen Fall langweilig!

 

Auf dem Naturerlebnispfad in Hinterzarten, der uns am Ende auch am Adlerweiher vorbeiführt, erforschen wir über zwei unterschiedlich lange Routen den Wald. Wir bewegen uns immer auf den Spuren von Evernius Flechtel, dem Waldwichtelmännchen, der uns den richtigen Weg weist. Ein interessanter Stop ist auch das Spielzeugmuseum.

Der erste Teil ist mit 1,5 km der kürzere und auch für Kinderwagen geeignet. Auf dieser Route schärfen die Kleinen, z.B. mit dem Baum-Memory-Quiz, ihren Blick für die unterschiedlichen Baumarten des Waldes, spielen mit dem Dendrophon Melodien oder telefonieren über ein Baumtelefon miteinander.

In der Kneipp-Tretanlage auf dem Naturerlebnispfad in Hinterzarten kühlen wir uns die Beine, und beim Barfußparcour ertasten die Kleinen unter uns den Untergrund, wobei spitze Steine die Fußsohlen der kleinen Wanderer kitzeln. Beim Hindernislauf "durch dick und dünn" schlüpfen wir durch den Weidentunnel, springen über Baumscheiben und Steine und überwinden eine Seilbrücke. Anschließend erproben wir unseren Gleichgewichtssinn, in dem wir über den Wandelstamm klettern oder uns am Seil entlang hangeln.

Teil 2 ist ca. 3 km lang und bietet uns auf schönen Fußpfaden herrliche Aussichten. Vielleicht können wir sogar auf der Adlerschanze Ski-Springer beim Training beobachten. Danach lädt uns das Spielzeugmuseum auf einen Besuch ein. Dem Ende der Tour sehr nah, können wir noch einen Blick auf den Adlerweiher werfen und die Tiere im und am See beobachten.

Wir belohnen uns mit einem Eis im Eiscafé Dolce Vita oder bei anderen Köstlichkeiten in Hinterzarten und lassen die Geschichten von Evernius Flechtel Revue passieren.

 

Von Freiburg:

B31 in Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt Triberg/Furtwangen/St. Märgen/Breitnau/Hinterzarten.

Von Donaueschingen:

B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Triberg/Furtwangen/St. Märgen/Breitnau/Hinterzarten.

Von Lörrach:

B317 in Richtung Donaueschingen bis Ausfahrt B31 in Richtung Freiburg, Ausfahrt Triberg/Furtwangen/St. Märgen/Breitnau/Hinterzarten

Bahnhof Hinterzarten

Von Freiburg:

Mit der Bahn 727/728 Seebrugg/Neustadt (Schwarzw), Ausstieg Bahnhof Hinterzarten.

Von Donaueschingen:

Mit der Bahn 727 Richtung Neustadt (Schwarzw), umsteigen in den Zug 727 Richtung Freiburg, Ausstieg Hinterzarten.

Von Lörrach:

Mit der Bahn von Lörrach nach Basel Bad BF, umsteigen in den ICE nach Freiburg. Mit dem Zug 727/728 Seebrugg/Neustadt (Schwarzw), Ausstieg Bahnhof Hinterzarten.

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben