Ein Ziel für regionale Produkte & Brauchtum

Heimat von Kuckucksuhr, Bollenhut & Schwarzwaldschinken

Spezialitäten des Hochschwarzwaldes

Viele kennen und lieben sie: die handgefertigten, regionalen Produkte aus dem Schwarzwald. Von Kuckucksuhr bis Schwarzwälder Kirschwasser - Schwarzwälder Spezialitäten bringen ein Stück Tradition zu Ihnen nach Hause. 

Hier erfahren Sie, auf welche typischen Schwarzwälder Mitbringsel Sie im nächsten Urlaub keinesfalls verzichten sollten und an welchen Traditionen die Menschen im Hochschwarzwald bis heute festhalten.

Kuckucksuhren-Sammlung

Wie wir ticken

Der Schwarzwald und seine Kuckucksuhren

Es gibt wohl kein anderes Objekt, das so für den Hochschwarzwald steht wie sie: die Kuckucksuhr. Weltbekannt und hier zu Hause, ist sie das Symbol des Schwarzwaldes und vereint traditionelle Handwerkskunst und ein u(h)riges Designs. Doch woher kommt die Kuckucksuhr-Tradition? Wie wird sie gebaut und was macht sie so besonders? Hier erfahren Sie mehr.

Wir sichern uns die Heimat nicht durch den Ort, wo, sondern durch die Art, wie wir leben.
(Georg von Oertzen)
Der Schwarzwälder Schinken gehört zu einem guten Vesper immer dazu.

Was uns schmeckt

Schwarzwälder Spezialitäten

Was für ein Gaumenschmaus: Die Hochschwarzwälder Küche bietet unzählige Leckereien und Spezialitäten, die die typischen Essgewohnheiten der Region widerspiegeln. Urlaubers Lieblingsspeisen sind ganz klar Schwarzwälder Kirschtorte und Schwarzwaldschinken. Doch auch Gin und Sprudel gehören zu dem kulinarischen Angebot der Region. Hier können Sie die Schwarzwald Spezialitäten erwerben:

Noch mehr kulinarische Leckerbissen... 

...finden Sie auf unseren kulinarischen Veranstaltungen, auf den Wochenmärkten der Region oder direkt in den Hofläden der Schwarzwaldhöfe. 

Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, Fasnet in unserem Herzen ist immer Fasnet.

Was wir bewahren

Schwarzwälder Tradition & Brauchtum

So unberührt die Natur des Hochschwarzwaldes ist, so unverfälscht ist auch unser regionales Brauchtum. Die Schwarzwälder sind stolz auf ihre Traditionen und viele von ihnen sind aktiv an der Brauchtumspflege beteiligt. Von der Schwarzwälder Mundart „Alemannisch“ über volkstümliche Trachtentänze, bis hin zu traditioneller Handwerkskunst wie die Schwarzwälder Glasbläserei – hier erleben Sie unsere Traditionen hautnah:

Was wir tragen

Schwarzwald Tracht und Bollenhut

Trachten liegen schwer im Trend: Das Interesse an der traditionellen Kleidung des Schwarzwalds wächst. Auch heutzutage tragen wieder junge Menschen im Hochschwarzwald mit Stolz ihre örtliche Tracht: an Feiertagen, zu Festen oder anderen besonderen Anlässen. Der Bollenhut stammt übrigens aus drei Gemeinden aus dem Kinzigtal, nicht aus dem Hochschwarzwald, deshalb werden Sie hier vermutlich keine Trachtenträgerin mit Bollenhut finden. Dafür aber mit kunstvoll gefertigtem Schäppel, hohem Strohhut oder weißem mit schwarzen Schlaufen verziertem Hut. Einen Einblick über die Vielfalt und die aufwendige Handarbeit, mit der die Trachten gefertigt werden, erhalten Sie bereits hier in der Bildergalerie.
Vielleicht möchten Sie selbst an einem Fest teilnehmen und die örtlichen Hochschwarzwälder Trachten bestaunen oder in einem Schwarzwälder Trachtenkleid mit passendem Hut für das perfekte Urlaubsfoto posen? 

Trachten sind wie Dialekte fürs Auge. Sie erzeugen ein Gefühl der Gemeinschaft und variieren von Ort zu Ort. Links eine Tracht aus St. Märgen, rechts aus St. Peter.
Trachten sind wie Dialekte fürs Auge. Sie erzeugen ein Gefühl der Gemeinschaft und variieren von Ort zu Ort. Links eine Tracht aus St. Märgen, rechts aus St. Peter. © Artwood GmbH
Beeindruckender Kopfschmuck: Der Schäppel (links) ist bis zu vier Kilo schwer und wurde in St. Georgen von Mädchen zur Kommunion oder von unverheirateten Frauen an kirchlichen Feiertagen getragen. Rechts im Bild: eine Strohhutträgerin aus Schonach.
Beeindruckender Kopfschmuck: Der Schäppel (links) ist bis zu vier Kilo schwer und wurde in St. Georgen von Mädchen zur Kommunion oder von unverheirateten Frauen an kirchlichen Feiertagen getragen. Rechts im Bild: eine Strohhutträgerin aus Schonach. © Artwood GmbH
Die Festtagstrachten (links aus Todtnau, rechts aus Hinterzarten), bestehend aus einem goldbestickten und mit Blumenmustern verzierten Mieder aus Samt, wurden früher nur in der Kirche und bei besonderen Anlässen getragen.
Die Festtagstrachten (links aus Todtnau, rechts aus Hinterzarten), bestehend aus einem goldbestickten und mit Blumenmustern verzierten Mieder aus Samt, wurden früher nur in der Kirche und bei besonderen Anlässen getragen. © Artwood GmbH

Von Trachten bis Streetwear

Doch nicht nur Trachten - Mode aus dem Hochschwarzwald ist auch im Streetwear-Segment im Kommen. Egal für welchen Style Sie sich entscheiden: Wir verraten, wie Sie ihn tragen und wo Sie ihn kaufen können.