Unternehmen machen Klimaschutz

Klimaneutraler Tourismus im Hochschwarzwald

Der Hochschwarzwald hat sich als erste Tourismusregion in Deutschland das Ziel gesetzt bis zum Jahr 2030 klimaneutral zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, haben sich 27 Tourismusbetriebe in dem Projekt "Klimaneutraler Tourismus im Hochschwarzwald" zusammengefunden. Im Laufe des Projekts erstellt jeder Teilnehmer jährlich eine betriebliche Treibhausgasbilanz. Diese bildet die Basis für die Entwicklung von CO2-Reduktionsmaßnahmen. Des Weiteren verpflichten sich die teilnehmenden Betriebe an der WIN- Charta teilzunehmen und das Klimaschutzkapitel umzusetzen. Das Projekt wird in Kooperation mit Isele Sustainegy durchgeführt und ist außerdem Bestandteil der  Klimaschutzstrategie des Landes. Daher wird das innovative Vorhaben gefördert und begleitet durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg.

Diese 27 Tourismusbetriebe sind Teilnehmer des innovativen Projekts:

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem Land Baden-Württemberg und mit Isele Sustainegy durchgeführt. Dabei wird das innovative Vorhaben vom Land Baden-Württemberg gefördert und tatkräftig unterstützt. Das Projekt ist Bestandteil der Klimaschutzstrategie des Landes.

Landeswappen Baden-Württemberg
© Land Baden-Württemberg