6 Erfrischende Orte im Schwarzwald

Mach Dich frisch!
28.02.2023

Im Sommer muss man sich abkühlen! - Nur wo? 
Wenn die Temperaturen im Hochschwarzwald die Schweißperlen zum Rinnen bringen, wird es Zeit für eine Abkühlung! Unsere sechs Erfrischungsorte für heiße Tage ...

Erlebe die Sommerfrische im Hochschwarzwald!

1 | Abtauchen im Klosterweiher

Modern wie ein Schwimmbad und gleichzeitig naturbelassen wie ein See: der Klosterweiher in St. Georgen kombiniert beides! Früher wurde er als Fischweiher vom St. Georgener Kloster angelegt und betrieb die Klostermühle. Heute gibt’s 27.000 Quadratmeter zum Schwimmen und Tretbootfahren. Kids kommen im integrierten (aber abgetrennten) Planschbecken auf ihre Kosten, für die Abenteuerlustigen stehen in der Hochsaison aufblasbare Wassertrampoline und Kletterberge bereit! Und wer sich traut, schwimmt zum Sonnen bis zur Holzplattform in der Mitte des Sees.

Info: Direkt am Klosterweiher befindet sich das Seehaus am Klosterweiher, ein Restaurant. Dort kann man einen schönen Tag am Klosterweiher ausklingen lassen.  

2 | Abkühlung für Kids im Kurpark Schonach!

Wasser marsch! Im Kurpark von Schonach gibt’s seit 2017 einen öffentlichen Wasserspielplatz. Sobald die ersten Sonnenstrahlen rausblitzen, planschen Klein und Groß im Wasserlauf, toben um den Rutschenturm und liefern sich wilde Wasserschlachten mit der großen Wasserkanone. Das Highlight? Mit einem Floß kann man sich quer über den See im Kurgarten ziehen. Und wie wär’s danach mit einem Eis in Birgit’s Bistro nebenan?

Info: Wichtige Informationen zu Birgit's Bistro findest Du hier. 

3 | Wildromantische Windbergschlucht

Keine Lust auf eine lange Wanderung – und trotzdem auf der Suche nach einem kühlen Plätzchen im Wald? Dann lockt die Windbergschlucht inklusive Wasserfall nur 20 Minuten zu Fuß von St. Blasien entfernt. Über schmale Pfade geht’s an vermoosten Steinen entlang durch den Feenwald: ideal für einen Familienausflug. Die ultimative Erfrischung gibt’s spätestens am Windbergwasserfall! Aus sechs Metern Höhe stürzt sich das Wasser vom Windbergbächle hinab in die Schlucht. Wem das noch nicht reicht, der kann beim Tusculum- oder Schönenbach-Wasserfall vorbeischauen – nur wenige hundert Meter entfernt.

Tourentipp: Um eine schöne Tour durch die Windbergschlucht zu laufen, empfiehlt sich die Wanderung Höhenklimaweg St. Blasien Windbergpfad.

4 | Wutachs kleine Schwester: die Gauchachschlucht

Sie ist bekannt als kleine Schwester der großen Wutachschlucht und damit selbst an herrlichen Sommertagen kaum überlaufen: die Gauchachschlucht bei Löffingen. Zwischen den steilen Hängen schlängelt sich der rauschende Bach durch Muschelkalkstein und Geröll – und ist damit in einem einmalig naturbelassenen Zustand. Kein Wunder, zählt die Gauchachschlucht zu den ältesten Naturschutzgebieten und schönsten Wanderzielen Baden-Württembergs. Übrigens: Drei Mühlen trieb die Gauchach früher an. Eine von ihnen, die Burgmühle, wird bis heute als Wanderraststätte direkt am Ufer der Gauchach genutzt.

Tourentipp: Der Genießerpfad Gauchachschlucht führt durch die Gauchachschlucht und bringt Dich an die schönsten Plätze. 

5 | Bye Bye Flip Flops - Auf zu den Zweribachwasserfällen!

Wer die Zweribachwasserfälle bei St. Märgen erleben will, muss trittsicher sein! Steile Wurzelwege schlängeln sich den Wasserlauf entlang (und manchmal mittendurch), der über drei Fallstufen ins Wildgutachtal hinunterstürzt. Selbst ein umgefallener Baumstamm mitten durch den obersten Fall kann die Wassermassen nicht aufhalten und sorgt nebenbei für erfrischende Spritzer. Der Wanderparkplatz Zweribachfälle, oberhalb des Haldenschwarzhofs, ist der gängigste Ausgangspunkt und gut einen Kilometer vom Wasserfall entfernt. Anschließend geht es mitunter steil den Wald hinauf – daher sollte man besser gut zu Fuß sein.

Tourentipp: Wenn du die Zweribachwasserfälle besuchen willst, dann eignet sich die Wanderung "Ausflug zu den Zweribachwasserfällen" perfekt.

6 | Baden mit gutem Gewissen im Naturfreibad Schönwald 

Jedes Jahr ab Juli öffnet das Schönwälder Naturfreibad auf 1.000 Metern Höhe seine Tore und punktet mit einer natürlichen Filteranlage ganz ohne Chemie! Dazu gibt’s einen Abenteuerspielplatz, ein Beachvolleyballfeld, eine Tischtennisplatte und einen Freibad-Kiosk. Für das perfekte Urlaubsfeeling sorgen mietbare Strandkörbe. Auch für Kinder ist viel geboten: Über einen flachen Strandzugang geht’s ins erfrischende Wasser; eine Spielbachlandschaft mit Quellstein, Sprungfelsen und Kinderrutsche unter Sonnensegeln sorgen für Action! Das Ganze kostet für Erwachsene drei Euro, Ermäßigte und Kinder zahlen nur die Hälfte. Wer eine Hochschwarzwald Card hat, kann sich auf einen kostenlosen Sommertag freuen. Und sollte die Sonne doch mal ausbleiben, öffnet am Nachmittag das Hallenbad.

Info: Hier findest Du alle wichtigen Informationen wie Öffnungszeiten und Preise vom Naturfreibad Schönwald.

Mehr Informationen

  • Baden im Hochschwarzwald

    Eintauchen und Abtauchen - das ist in der Region vielerorts problemlos möglich. Wir haben für Dich alle Seen und Schwimmbäder zusammengestellt.
     
  • Wandern am Wasser

    Was gibt es schöneres im Sommer, als sich beim Wandern zwischendurch abzukühlen. Entdecke die 5 schönsten Wanderungen mit Badestopp. 
  • Mach Dich frisch!

    Wenn andernorts die Hitze kaum mehr zu ertragen ist, dann bleiben die luftigen Höhen des Hochschwarzwalds eine Insel der Erfrischung. Entdecke die schönsten Orte zum Abkühlen und mach Dich auf in die Sommerfrische!