St. Peter: Dorf der Zähringer, der Musik und der Bioenergie

Sonnige Höhenlage an der Schwarzwald-Panoramastraße, alte Klostergründung der Zähringer, eine der schönsten Rokoko-Bibliotheken Deutschlands

© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Agnes von Rheinfelden war eine kluge Frau. Sie dachte nicht daran, ihr Erbe automatisch ihrem Gatten, Bertold II. von Zähringen, zu überlassen. Vielmehr verpflichtete sie ihn, es dem 1093 gegründeten Kloster St. Peter zu schenken. So blühte die Siedlung an der Sonnenseite des Kandels auch nach der Zähringer-Zeit weiter auf. An der barocken Klosteranlage, dem kulturellen Angebot und dem Bioenergiekonzept hätte die edle Stifterin auch heute ihre Freude.

Eine Reise wert

  • Wandern, Spazierengehen und Radfahren am Hochplateau zwischen Thurner und Kandel; Drachen- und Gleitschirmfliegen am Hausberg Kandel (1241 m)
  • Barocke Klosteranlage, Rokoko-Bibliothek und Fürstensaal von Baumeister Peter Thumb
  • Klassik-Konzertprogramm mit internationalen Interpreten

Sommerzeit

  • 75 km Wanderwege
  • 20,6 km Nordic-Walking-Wege
  • viele Wege und Straßen zum Rad-, Mountainbike- und E-Bike-Fahren
  • Klettertouren, Drachen- und Gleitschirmfliegen am Kandel
  • Ponyreiten und Kutschfahrten

Winterzeit

  • 2 Loipen (4,7 und 6,5 km)
  • 3,7 km Winterwanderwege
  • 2 Skilifte am Kandel
  • Pferdeschlittenfahrten

Zentrum für Musik

  • Das ganze Jahr über Konzerte: von Trachtenkapellen-, Kur- und Open-Air-Konzerten bis zu Darbietungen hochkarätiger Interpreten in Fürstensaal und Barockkirche
  • Internationale Orgelkonzerte in der Barockkirche im Juli und August
  • Sitz der Internationalen Musicosophia-Schule für bewusstes Musikhören

Besonderes

  • Führung durch die Klosteranlage mit Rokoko-Bibliothek
  • Zähringer-Mediathek: mehrsprachiges Infozentrum zum Leben und Wirken der Zähringer-Herzöge, den Gründern von St. Peter
  • Historischer Dorfrundgang
  • Ausflug zur Wallfahrtskirche Maria Lindenberg
  • Erlebnispfade: Barfußpfad, Bienenlehrpfad, Wichtelpfad und Sinneswanderweg
  • Freitags im Klosterhof: Bauernmarkt mit regionalen Produkten von Honig bis zu Schnäpsen (Mai bis Oktober)

Durchschnittliches

  • rund 1000 Bücher aus Originalbestand stehen in der Rokoko-Bibliothek
  • gut 30 Millionen Kilowattstunden Strom und Wärme gewinnt das Bioenergiedorf pro Jahr aus Sonne, Wasser, Wind und Biomasse

Luftkurort St. Peter

2590 Einwohner; für Gäste gibt es rund 1700 Betten: in Ferienwohnungen, im Seminargebäude des Geistlichen Zentrums der Erzdiözese Freiburg, in Gasthöfen und im Gourmet-Hotel.

Pressekontakt