Die Ferienregion Hochschwarzwald im Winter 2021/2022

In der kalten Jahreszeit hält die Ferienregion Hochschwarzwald ein vielseitiges Wintervergnügen bereit. Das Skigebiet rund um den 1493 Meter hohen Feldberg verspricht Schneesicherheit, dazu lässt sich beim Wandern auf nebelfreien Höhen ein einzigartiger Ausblick auf Alpen und Rheinebene genießen. Der beliebte Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht und Sportevents auf Weltklasseniveau locken zudem in den Hochschwarzwald. 

Ski- und Snowboardfahrer können im Hochschwarzwald mit 74 Liften über 90 Pisten-kilometer erobern. Der „Höchste“ in Baden-Württemberg, der Feldberg, ist über die Wintermonate schneesicher und bietet toppräparierte Abfahrten in allen Schwierigkeitsstufen. 
38 Lifte und rund 63 Pistenkilometer laden hier zu sportlichem Vergnügen ein, darunter die anspruchsvolle FIS-Weltcuppiste sowie die einfachere Familienabfahrt am Seebuck.

Langläufern stehen 151 Loipen mit einer Gesamtlänge von 930 km zur Verfügung. Die Thurnerspur bei St. Märgen bietet Anfängern wie ambitionierten Sportlern auf einer Höhe von rund 1000 m ideale Bedingungen mit sehenswerten Ausblicken: Zwei Loipen à 15 km sowohl für die klassische als auch für die Skating-Technik führen über verschneite Freiflächen und Waldstücke, die rund 2,5 km lange Nachtloipe bietet mehrmals die Woche Flutlichtbetrieb. Die Thurnerspur ist außerdem Teil des Fernskiwanderwegs Schonach-Belchen, der auf insgesamt 100 km quer durch den Hochschwarzwald führt, von den weitläufigen Loipen rund um Schonach, Schönwald und Furtwangen bis in die Bergwelt Todtnau. Dort befindet sich das Nordic-Center Notschrei mit Loipen von 3,5 bis 19,5 km Länge, die für die klassische und freie Technik geeignet sind. Am Bundestützpunkt Ski Nordisch mit Biathlonanlage und Flutlichtbetrieb können zudem Langlaufkurse belegt und die Ausrüstung geliehen werden.

743 km Winterwanderwege auf den sonnigen Höhenlagen des Hochschwarzwaldes bieten einzigartige Aussichten auf Alpen und Rheinebene. Eine ausgewiesene Qualität versprechen
39 Premium-Winterwanderwege mit insgesamt 307 km Länge. Sie zeigen die schönsten Landschaften der Region, sind durchgängig beschildert und bequem begehbar. Das gesamte Wegenetz, das in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Südschwarzwald erstellt wurde, sorgt für ein sicheres und naturverträgliches Winterwandererlebnis. Der Hochschwarzwald wurde im Januar 2019 vom Deutschen Wanderinstitut als Premium-Wanderregion ausgezeichnet.

Naturgenießer erleben auf 13 Schneeschuhtrails die freie und ursprüngliche Landschaft. Die Trails sind speziell ausgeschildert und Schneeschuhwanderern vorbehalten. Verschiedene Schwierigkeitsgrade bieten abwechslungsreiche Erlebnisse – ob eine kleine Tour auf die Höhen rund um Hinterzarten oder eine geführte Wanderung zum Sonnenaufgang auf den Feldberg.

Bekannt ist der Hochschwarzwald auch für seine rasanten Rodelstrecken. Die längsten Abfahrten bieten die Rodelbahn am Hasenhorn (3,5 km), der Todtnauer Hüttenweg (3,5 km) sowie die Rodelbahn von Saig nach Titisee (1,2 km). Auf insgesamt 8 Premiumpisten im Hochschwarzwald sind „Rodel-to-go“-Stationen eingerichtet, an denen Schlitten geliehen werden können. Außerdem bieten am Abend mehrere Strecken einen Flutlichtbetrieb.

Zum Entspannen und Krafttanken bieten sich die Thermen und Bäder sowie zahlreiche Hotels mit Day-Spa- und Relax-Angeboten an. Sieben Hotels in der Ferienregion tragen das Siegel Wellness Stars Deutschland, das unabhängig geprüfte Qualität im Wellness-Bereich gewährleistet. Zum Wohlfühlen lädt auch das Badeparadies Schwarzwald in Titisee mit seiner Palmenoase, 23 Rutschen und der Spa- und Saunawelt Palais Vital ein.

Der Hochschwarzwälder Veranstaltungskalender hält in den Wintermonaten gleich mehrere Highlights bereit. So findet an den vier Adventswochenenden der romantische Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht statt. Unter dem 40 Meter hohen Eisenbahnviadukt am Eingang der Schlucht bietet das kleine Dorf aus Holzhütten eine Auswahl an traditionellem Kunsthandwerk und verschiedenen kulinarischen Genüssen. Ende Januar lockt das jährlich ausgetragene Internationale Schlittenhunderennen rund 10.000 Besucher nach Todtmoos. Zudem wartet der Hochschwarzwald jedes Jahr mit Wintersportevents auf Weltklasseniveau auf. So bildet vom 
11. bis 13. März 2022 der traditionelle Schwarzwaldpokal in Schonach wieder das Finale des FIS Weltcup Nordische Kombination

Pressekontakt