Kuckucksnester immer beliebter – hohe Auslastung zwischen den Lockdown-Phasen 2020

Die 21 Kuckucksnester verzeichneten im vergangenen Sommer 2020 einen regelrechten Boom. Die zwischenzeitliche Auslastung von bis zu 90 Prozent unterstreicht die Qualität der Design-Apartments. Trotz der beiden Lockdown-Phasen in der Corona-Krise, in deren Folge Ferienwohnungen insgesamt vier Monate schließen mussten, liegt der Umsatzverlust bei lediglich 12,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

© Hochschwarzwald Tourismus GmbH
© Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Die Ferienwohnungsmarke Kuckucksnester – Design Apartments Hochschwarzwald muss trotz der Corona-Krise und den jeweils zwei Monate anhaltenden Lockdown-Phasen im Frühjahr und Winter 2020 nur geringe Umsatzeinbußen hinnehmen. Zum Ende des Jahres lag der Verlust bei 12,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die 21 Kuckucksnester erreichten dabei eine Auslastung von 40 Prozent, in den Sommermonaten wurden bis zu 80 Prozent, in einigen Apartments sogar 90 Prozent registriert. Noch nie war die Nachfrage so hoch wie in der Zeit von Juni bis Oktober 2020, als die Corona-Verordnung gelockert wurde und touristisches Reisen wieder erlaubt war. Pro Nacht und Wohneinheit wurde ein durchschnittlicher Verkaufspreis von 108 Euro erzielt.

Im Oktober 2020 konnten zwei neue Kuckucksnester in der Gemeinde Titisee-Neustadt (Jostal) den Betrieb aufnehmen, drei Wohneinheiten in Schluchsee wurden unterdessen geschlossen. Die ersten Kuckucksnester wurden im August 2014 in St. Blasien-Menzenschwand errichtet. Bei den Design-Apartments wird auf die Verwendung von natürlichen und nachhaltigen Materialien besonderer Wert gelegt, örtliche Handwerksbetriebe werden in die Umsetzung eingebunden. Die Ferienwohnungen sind in einem modernen Hochschwarzwald-Stil mit einer eigens für den Hochschwarzwald entworfenen Möbellinie eingerichtet. Die Ausstattung des Badbereichs stammt von der Firma Duravit, einem der weltweit führenden Badhersteller. Für guten Schlaf sorgen die hochwertigen Matratzen von Hn8 Schlafsysteme. Beide Unternehmen sind Premiumpartner des Hochschwarzwaldes. Die Armaturen kommen von der Firma Hansgrohe.

Alle Wohnungen dieser Marke sind online und für zwei Personen bereits ab 99 Euro pro Nacht buchbar. Als kostenlose Zusatzleistung erhalten Kuckucksnester-Gäste ab zwei Übernachtungen die Hochschwarzwald Card. Deutschlands führende Gästekarte ermöglicht täglich die größtenteils kostenfreie Nutzung von mehr als 100 Freizeitangeboten. Im November 2015 wurde das Konzept Kuckucksnester – Design Apartments Hochschwarzwald, das gemeinsam mit der Gisinger Gruppe Freiburg entwickelt wurde, mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet. „Die Kuckucksnester sind ein vielversprechender Ansatz, um Ferienwohnungen im ländlichen Raum zukunftssicher aufzustellen. Das Konzept passt zur Region, berücksichtigt die Bedürfnisse von Kleinstanbietern und überzeugt mit hochwertigem Design und einer Top-Vermarktung“, begründete die Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Tourismusverbandes (DTV), Claudia Gilles, die Jury-Entscheidung.

Idee und Ziel der Ferienwohnungsmarke im Hochschwarzwald: Ferienwohnungsbesitzer mit Nachfolgeproblemen, Schwierigkeiten bei der Vermarktung oder nicht mehr zeitgemäßer Einrichtung werden mit einem ganzheitlichen Konzept unterstützt. Das Angebot sieht vor, die Ferienwohnungen langfristig in ein Pachtverhältnis zu übernehmen, einheitlich im modernen Hochschwarzwald-Stil einzurichten und diese online buchbar und zusammen mit der Hoch-schwarzwald Card zu vermarkten. Ziel ist es, eine standardisierte Ferienwohnungsmarke zu entwickeln, den Eigentümern gesicherte Erträge zu garantieren und den Markt für die Zukunft qualitativ und quantitativ zu sichern.

Weitere Informationen unter: www.kuckucksnester.de

Pressekontakt