Hoschschwarzwald Tourismus GmbH
Warenkorb
language
 

Eisenbach

Die Gemeinde im Schwarzwald verdankt ihren Namen dem Abbau von Brauneisenstein, der hier bis 1942 fast 500 Jahre lang betrieben wurde. Heute ist Eisenbach aber vor allem bei Uhrenliebhabern, Bogenschützen und Wintersport-Nostalgikern beliebt.

Die Uhrmacherei erlebte ihre Blüte im 19. Jahrhundert, als in fast jedem Haus des Ortes dafür produziert wurde: Gewichte, Pendel, Schilder und natürlich Zahnräder – nirgendwo sonst im Schwarzwald gab es mehr Uhrmacher. Heute erinnern die Uhrenstraße, die jährlich stattfindende Internationale Antik-Uhrenbörse und die Eisenbacher Uhrenausstellung in der Heimatstube an die große Geschichte der örtlichen Feinmechaniker.

Mit dem Hotel Bad beherbergt Eisenbach ein ausgewiesenes Bogensport-Hotel. Die Schützen kommen aus ganz Deutschland in den Schwarzwald, um hier auf einem Winter und einem Sommer-Parcours sowie in einer eigenen Halle die Sehnen zu spannen. Kurse, Lehrgänge und zahlreiche Wettkämpfe – darunter auch die Deutschen Meisterschaften – machen das Hotel unter Robin Hoods Erben zu einer gefragten Adresse. Europas größte Bogen- und Messermacher-Messe findet hier jedes Jahr ebenfalls statt.

Historisches begab sich derweil 1908 in Schollach, das in einem kleinen Seitental von Eisenbach liegt und durch seine über Jahrhunderte erhaltene Ursprünglichkeit besticht: Hier erfand Robert Winterhalder die "Aufzugsbahn für Rodler und Skiläufer" – den ersten Skilift der Welt. Am historischen Lifthang steht noch immer das alte Mühlenhaus, wo sich der Original-Antrieb von damals bestaunen lässt. Mittlerweile gibt es zwei Lifte in Eisenbach, die Skifahrer und Snowboarder die Hänge hinauf ziehen. Für Langläufer im Schwarzwald werden darüber hinaus reichlich Loipen-Kilometer gespurt. Schnee fällt in Eisenbach stets genügend, sein höchster Punkt liegt auf 1130 Metern, womit die Gemeinde zu den höchstgelegenen im Schwarzwald zählt.

Im Sommer finden Wanderer und Mountainbiker in dem bergigen Gelände anspruchsvolle Touren und Trails. 2009 wurde der "Eisenbacher Panoramaweg" eröffnet, der im Winter auch als Skiwanderweg genutzt wird.

Teil dies mit Deinen Freunden

hochaktuell

shadow

Gastgeber in Eisenbach

   Detailsuche »

Der erste Skilift der Welt

frei zugänglich / immer geöffnet

Der erste Skilift der Welt stand in Schollach im Hochschwarzwald.

Wohnmobil-Panorama

Warmduscher im Tiefschnee

Wintercamping mit der mobilen Skihütte

 Patrick Kunkel

Heimatstube Eisenbach

Die Heimatstube in Eisenbach ist ein kleines "Schatzkästlein"-Museum. Zu sehen gibt es antike Schwarzwalduhren, Mineralien und Vogelpräparate.

Thomas

"Ofensetzer haben vor 100 Jahren genauso gearbeitet, wie wir heute“

Thomas Pfrengle liebt den Beruf, der Handwerk mit Tradition verbindet

 Patrick Kunkel
Tour Kategorie  aussichtsreich Rundtour mit Einkehrmöglichkeit

1. Skilift der Welt in Schollach entdecken

Wir erleben Schollach in einem lieblichen Hochtal mit seinen alten Schwarzwaldhöfen und dem 1. Skilift der Welt.

  • Schwierigkeit
    mittel
  • Strecke
    17 km
  • Dauer
    5 h
  • Aufstieg
    504 m
  • Abstieg
    503 m
Weiter lesen...
Köcher

Glücksgefühl mit Pfeil und Bogen

Mit dem dritten Auge trifft man besser

 Birgit-Cathrin Duval

Bogensportzentrum

Spannende 3D Sommer- und Winterparcours sowie eine eigene Halle machen das Bogensportzentrum in Eisenbach zu einem echten Schützenfest.

räucherkammer6

Das Schwein und sein Schinken

"Erst wenn das Schwein am Haken hängt, wird eingeschenkt“

 Barbara Bollwahn