language
 
Heimatsommer

St. Märgen

Fühlen Sie sich wohl im Luftkurort St. Märgen an der Schwarzwald-Panoramastraße! Schon die Augustinermönche wussten das reizarme Klima hier oben auf 890 Metern zu schätzen.

Deshalb gründeten sie 1118 das Chorherrenstift. Das Kloster wurde zwar 1806 aufgelöst, geblieben ist jedoch die barocke Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt sowie das schmucke Dorf, in dem bis heute Brauchtum und Traditionen gepflegt werden.

Natürlich sind seit den Augustinern ein paar modernere Angebote hinzugekommen: Etwa das Nordic-Aktiv-Zentrum oder einige anspruchsvolle Mountainbike-Trails. Die Finnbahn lädt zum Joggen ein, das Naturfreibad zum Schwimmen, der Tennisplatz und gut ausgeschilderte Wanderwege durch den Schwarzwald erschließen Ihnen die schönsten Panorama-Touren. Im neu gestalteten Kloster Museum sind die Landschaft, die Kunst und Uhrengeschichte der Region Schwarzwald dokumentiert.

Knackig wird auf den Höhen der Winter, was echte Sportler aber keinesfalls von unseren Loipen und Pisten fernhält. Auch Anfänger nicht, die den Brettle-Spaß in unseren Skischulen im Schwarzwald lernen. Die Abenteurer unter den Wintersportlern erkunden die verschneite Landschaft derweil querfeldein auf Schneeschuhen. Wer es gerne komfortabel hat, bucht eine Pferdeschlittenfahrt. Ganz ohne Vierbeiner beschleunigt man auf der Rodelbahn. Wie die Profis sich auf Kufen bewegen, können Sie schließlich bei unseren beliebten Horn- und Pferdeschlittenrennen bestaunen.

Teil dies mit Deinen Freunden

hochaktuell

shadow

Gastgeber in St. Märgen

   Detailsuche »

Kloster Museum St. Märgen

Um 1660 fertigen die Schwarzwälder Uhrmacherbrüder Georg und Mathias Kreutz die ersten hölzernen Waaguhren. Bald beginnt der weltweite Siegeszug der Schwarzwalduhr. Die Ausstellung öffnet den Blick auf die faszinierende Geschichte hinter dem Stereotyp von der Kuckucksuhr.

So, 24. Juli 2016 | 11:00 Uhr

FloriansfestSt. Märgen

Details  

Klosterkirche Mariä Himmelfahrt

Die Gründung des Augustiner-Chorherrenstifts erfolgte im Zuge der Besiedelung des Schwarzwaldes um 1118. Die Lothringer Chorherren sollen der Überlieferung nach ein Gnadenbild mitgebracht haben, um das sich bald eine Wallfahrt entwickelte und das bis heute in der Wallfahrts- und Klosterkirche verehrt wird.

Ohmenkapelle St. Märgen

Der ursprüngliche Name der "Ohmenkapelle" lautet Judas-Thaddäus-Kapelle. Die Kapelle ist ein Wallfahrtsziel römisch-katholischer Gläubiger.

kunsthaus & café

Besuchen Sie zeitgenössische Ausstellungen internationaler Künstler und genießen Sie die Ruhe des klösterlichen Umfeldes im gemütlichen Café.

So, 26. Juni 2016 - So, 25. September 2016

Kloster Museum - Sonderführung "Badisches Volksleben"St. Märgen

Details  
Blumen

Gemolken wird immer

Nach dem Milchlaster können die Schwarzwaldbauern ihre Kuckucksuhren stellen

 Patrick Kunkel
Pferde Fohlen

Das lebendige Kulturgut

"Die Mentalität der Pferde passt zur Mentalität der Menschen im Schwarzwald“

 Barbara Bollwahn
Patrik Faller

Ein Faller kommt selten allein

Das Leben auf dem Fallerhof hat Patrik geprägt wie der Bollenhut den Schwarzwald.

 Barbara Bollwahn