translate translate

Evangelische Christuskirche Lenzkirch

Erstmals erwähnt wurde die evangelische Kirchengemeinde Lenzkirch (damals "evangelische Genossenschaft Lenzkirch") im Jahr 1895.

Am 26.08.1951 erfolgt die Grundsteinlegung für die jetzige Kirche, die am 23.03.1952 eingeweiht wird.
Die Kirche hatte zu Beginn keine Glocken. Dafür reicht das Geld nicht mehr. Zwischen der Planung des Kirchbaus und der Glockenweihe liegen rund 25 Jahre. Die feierliche Einweihung findet am 30.10.1960 statt. Die Glocken sind auf das Geläut der katholischen Kirche abgestimmt. Das Glockengeläut beider Kirchen soll harmonisch durch den Ort schallen - ein Symbol gelebter Ökumene.
Zu erwähnen ist noch das Taufbecken. Der Lenzkircher Holzbildhauer Robert Stoll wurde von der Gemeinde 1985 beauftragt, Pläne für die Gestaltung eines Taufbeckens auszuarbeiten. Von den ersten Beratungen im Ältestenkreis bis zur Einweihung am 14.08.1988 werden drei Jahre vergehen. Robert Stoll gestaltet in über 1000 Arbeitsstunden aus einem aus Bayern stammenden Eichenklotz das Becken. Es ist dem schlichten Altarraum und der Landschaft angepasst. 28 Köpfe modellierte er aus dem sehr harten Holz, dazu die vier Symbole der vier Evangelien und das Taufwort: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen. Die Glasschale mit dem Fisch als Christussymbol und den Sonnenstrahlen der Liebe Gottes fertigt Glaskünstler Wolfgang Huss aus Münster.

Die Kirche liegt zentral in der Schulstraße. Sie ist nur zu den Gottesdienstzeiten geöffnet.

Öffnungszeiten des Pfarramts:

Dienstag von 15.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch von 14.30 - 16.30 Uhr

Freitag von 15.00 - 17.30 Uhr

freier Eintritt

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Hochschwarzwald Tourismus Feedback Feedback geben