Panoramarundweg Thurner

Wanderungen

Atemberaubende Ausblicke auf den Höhen von St. Märgen genießen.

  • Typ Wanderungen
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 4:00 h
  • Länge 11,8 km
  • Aufstieg 274 m
  • Abstieg 267 m
  • Niedrigster Punkt 943 m
  • Höchster Punkt 1136 m

Beschreibung

Der gut ausgeschilderte Panoramaweg Thurner beginnt am Blockhaus der bekannten Thurnerspur. Bereits hier eröffnet sich ein weiter Ausblick hinüber zum Schauinsland, Zartener Becken, Rosskopf und in der Fortsetzung zum Kandel und Brend. Weiter führt uns der Weg zum Michelehäusle und wenig später wieder auf eine offene Landschaft mit einem großartigen Blick in den Spirzendobel und auf ferne Höhenzüge. Der weitere Weg führt uns zum höchsten Punkt der Wanderung, der Fahrenberger Höhe. Zuletzt zeigt sich der Schwarzwald von einer anderen Seite. Hier weichen die tiefen Täler den sanfteren Talformen des Donauschwarzwaldes.

Der Ausgangspunkt des Panoramarundweg Thurner ist in unmittelbarer Nähe des Gasthauses Thurner (Ruhetag: Mi +Do).  An dem Blockhaus der bekannten Thurnerspur beginnt der Rundweg zunächst auf einem Wiesenweg. Schon von hier haben wir einen weiten Blick hinüber zum Schauinsland und über das Zartener Becken zum Rosskopf und in der Fortsetzung bis zum Kandel und Brend. Bei entsprechender Witterung reicht die Sicht über die Rheinebene hinaus bis zu den Vogesen. Mit ständig wechselnden Ausblicken führt uns der Weg zum Michelehäusle. Der Vollständigkeit wegen sei hier die erste Abkürzungsmöglichkeit erwähnt. Das nun folgende etwas anstrengendere Teilstück sollte jedoch nicht ausgelassen werden. Wir überqueren die B 500, gehen waldabwärts um wenig später wieder auf eine offene Landschaft zu, die einen großartigen Blick in den Spirzendobel und darüber hinaus auf ferne Höhenzüge eröffnet. Der weitere Weg führt uns waldaufwärts und quert wiederum die B 500. Nun haben wir den Wildmoos-Wald erreicht. Hier kann die Rundwanderung ein weiteres Mal abgekürzt werden. Empfohlen wird jedoch, die Rundwanderung in der ganzen Länge zu begehen. Nach einem Aufstieg von der Ramshalde bis zur Fahrenberger Höhe haben wir den höchsten Punkt der Wanderung erreicht. Der Rückweg zieht sich immer leicht abwärts auf bequemem Waldweg (Westweg) bis zur Holzletz oberhalb des Ausgangspunktes. Von hier folgen wir der letzten Schleife, die um den Doldenbühl führt. Hier zeigt sich der Schwarzwald von einer anderen Seite. Hier erblicken wir den Unterschied, der tiefen Täler in westlicher Richtung zu den sanften Talformen des Donauschwarzwaldes im Osten. Die tiefen Täler und Döbel an seinem Westabfall weichen mit dem Blick nach Osten, den wesentlich sanfteren Talformen des Donauschwarzwaldes. Die Ausschilderung des "Panoramarundweges Thurner" erfolgt durchweg durch das besondere Markierungszeichen: Gelber Pfeil mit entsprechendem Schriftzug "Panoramrundweg".

 

Von Freiburg:

B31 Richtung Titisee-Neustadt, dann die Ausfahrt Richtung St. Märgen/Buchenbach/Burg

Von Donaueschingen:

B31 Richtung Titisee-Neustadt/Hinterzarten, dann die Ausfahrt Richtung St.Märgen/Buchenbach/Burg

Von Lörrach:

A5 und B31 Richtung Titisee-Neustadt, Ausfahrt Richtung St. Märgen/Buchenbach/Burg

Thurner Parkplatz an der B500

Von Freiburg:

Mit der S1 nach Hinterzarten, dann mit dem Bus 7216 Richtung Kirchzarten, Ausstieg Thurner Gasthaus.

Von Donaueschingen:

Mit der S10 nach Neustadt, umsteigen in die Bus 7216 Richtung St. Peter, Ausstieg Thurner Gasthaus.

Von Lörrach:

Mit der Bahn SBB87835 nach Basel Bad Bf, umsteigen in den ICE 100 Richtung Dortmund, ausstieg Freiburg. Dann S11 nach Kirchzarten und mit dem Bus 7216 Richtung St. Märgen, Ausstieg Thurner Gasthaus.