Zustand der Wege & Sperrungen

Aktuelle Wanderweg-Infos

Hier finden Sie alle aktuellen Infos zu den Wanderwegen im Hochschwarzwald. Gerade nach dem Winter kann es sein, dass Wege noch nicht passierbar sind, weil umgefallene Bäume erst noch beseitigt werden müssen. Auch Waldarbeiten, Stürme oder Erdrutsche können für Wegsperrungen oder Umleitungen verantwortlich sein. Deshalb informieren wir Sie hier über den Zustand der Wanderwege, über Umleitungen oder Sperrungen. So kommen Sie auf ihrer Wanderung in der Premium-Wanderregion Hochschwarzwald sicher gut ans Ziel!  

Fällt ihnen auf ihrer Tour doch einmal etwas auf, das Sie uns gerne mitteilen möchten, so können Sie dies gerne über den Mängeldedektiv oder das Kontaktformular auf dieser Seite tun.   

Zuletzt aktualisiert: 23.11.2021

  • Alle Wege in der Schlucht sind begehbar und offen.

    Entsprechend der herbstlichen Jahreszeit sind viele Wegabschnitte in der Wutachschlucht und den Seitenarmen dauerhaft matschig und schwierig begehbar. Vielerorts trocknen die Wege aufgrund des tiefen Sonnenstandes überhaupt nicht mehr ab. In den Wutachflühen sollte nur der untere Flühenweg (Schlechtwettervariante Schluchtensteig) begangen werden, weil in den oberen Bereichen nach Erdrutschen die Wege schwer zu begehen sind.
    Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung hat die Gastronomie in der Schlucht geöffnet. Schattenmühle, Burgmühle und Kiosk Wutachmühle können angelaufen werden.

    Die Zufahrt für PKW von Süden zur Schattenmühle von Bonndorf her ist nur über den Ortsteil Boll möglich. Die Landstraße L170 zwischen B315 Abzweig Lotenbachklamm und Abzweig Boll rutscht und ist deshalb wohl für den Rest des Jahres gesperrt. 

    Mit dem Wochenende 9./10. Oktober endet die Saison der Wanderbusse. Die Schattenmühle wird dann vom ÖPNV nicht mehr angefahren. Die Linie Döggingen – Wutachmühle - Ewattingen fährt gut getaktet und unter der Woche fahren von Ewattingen auch noch Busse nach Boll.


    Folgende Touren sind betroffen:
    Wutachschlucht, 3-Schluchten Pfad


    Wir bitten um Ihr Verständnis!