Informationen zum Meldewesen im Hochschwarzwald

Wie werde ich Gastgeber im Hochschwarzwald?

Sie haben eine leerstehende Wohnung und möchten diese gerne anmelden und an Feriengäste vermieten? Oder Sie haben allgemeine Fragen zur Ausgabe der Meldescheine, KONUS oder sonstigen Belangen im Bezug auf die Vermietung Ihrer Unterkunft? Dann sind Sie hier genau richtig!

Schritt 1: 

Anmeldung bei der Stadt/ Gemeinde

  • OrtAnsprechpartner
    Breitnau Sonja Wursthorn
    Dorfstraße 11, 79874 Breitnau
    07652 / 910918
    wursthorn@breitnau.de 
    Eisenbach Cornelia Willmann
    Bei der Kirche 1, 79871 Eisenbach
    07657 / 9103-26
    meldeamt@eisenbach.de 
    Feldberg Simone Steiert
    Kirchgasse 1, 79868 Feldberg
    07655 / 801-26
    steiert@feldberg-schwarzwald.de 
    Friedenweiler Heidi Höfler
    Peter-Thumb-Str. 16, 79877 Friedenweiler
    07651 / 5035
    heidi.hoefler@friedenweiler.de 
    FurtwangenTina Kreutz
    Marktplatz 4, 78120 Furtwangen
    07723/939-152
    tkreutz.stadt@furtwangen.de 
    Grafenhausen Regina Seidler
    Rathausplatz 1, 79865 Grafenhausen
    07748 / 52028
    r.seidler@grafenhausen.de  
    Häusern Silvia Hackmann
    St.-Fridolin-Str. 5, 79837 Häusern
    07672 / 931426
    kasse@haeusern.de 
    Hinterzarten Siegfried Grammel
    Freiburgerstr. 1, 79856 Hinterzarten
    07652 / 1206-8298
    grammel@hochschwarzwald.de 
    Lenzkirch Ulla Völl
    Am Kirchplatz 1, 79853 Lenzkirch
    07653 / 68438
    u.voell@lenzkirch.de 
    Löffingen Andrea Gierloff
    Rathausplatz 1, 79843 Löffingen
    07654 / 802-41
    gierloff@loeffingen.de  
    Schluchsee Brigitte Schacher
    Fischbacher Str. 7, 79859 Schluchsee
    07656 / 77-27
    schacher@schluchsee.de 
      SchönwaldHans-Peter Weis
    Franz-Schubert-Str. 3, 78141 Schönwald
    07722 / 8608 - 32 
    weis@hochschwarzwald.de
    SchonachAndreas Schätzle
    Hauptstraße 6, 78136 Schonach
    07722 / 96481 13 
    schaetzle@hochschwarzwald.de
    St. Blasien Jürgen Längin
    Am Kurgarten 11, 79837 St. Blasien
    07672 / 414-58
    juergen.laengin@stblasien.de 
    St. GeorgenMarion Hess
    Hauptstraße 9, 78112 St. Georgen 
    07724 / 871 - 94
    hess@hochschwarzwald.de
    St. Märgen Uschi Faller
    Rathausplatz 6, 79274 St. Märgen
    07669 / 9118-11 
    rathaus@st-maergen.de 
    St. Peter Carola Ruf
    Klosterhof 12, 79271 St. Peter
    07660 / 9102-20
    sekretariat@st-peter.eu 
    Titisee-Neustadt Carola Schubnell
    Pfauenstraße 2-4, 79822 Titisee-Neustadt
    07651 / 206-150
    schubnell@titisee.de 
    Todtmoos Elke Schmidt
    Wehratalstraße 19, 79682 Todtmoos
    07652 / 1206-8543
    schmidt@hochschwarzwald.de 
    Todtnau Beate Gnädinger
    Meinrad-Thoma-Str. 21, 79674 Todtnau
    07652 / 1206-8525
    gnaedinger@hochschwarzwald.de 
    Ühlingen-Birkendorf Claudia Bächle
    Kirchplatz 1, 79777 Ühlingen-Birkendorf
    07743 / 920023
    claudia.bächle@uehlingen-birkendorf.de 
  • Mit dem Beitrag der Kurtaxe erhält der Gast die KONUS-Gästekarte oder die Hochschwarzwald Card (inkl. KONUS-Gästekarte).

    Die KONUS-Gästekarte gilt im eingetragenen Zeitraum des Aufenthaltes in allen Bussen und Bahnen der teilnehmenden Verkehrsverbünde im KONUS-Gültigkeitsbereich in der 2. Klasse (ausgenommen sind ICE, IC und EC sowie Bergbahnen und einige Freizeit- und Wanderbusse).

    Informationen zu den Ermäßigungen für Ihre Gäste in den einzelnen Gemeinden mit der Gästekarte finden Sie hier

  • Die Meldescheine bekommen Sie bei der örtlichen Tourist-Information und der Meldestelle der jeweiligen Gemeinde.

  • Es gibt drei Meldescheinarten: Papiermeldescheine, elektronische Meldescheine und elektronische Meldescheine für Gastgeber mit Hochschwarzwald Card.

    Papiermeldescheine werden händisch ausgefüllt. Bei elektronischen Meldescheinen werden die Gastdaten online eingetragen und auf die Meldescheinvorlagen gedruckt. Als Hochschwarzwald Card Gastgeber, aktivieren Sie zusätzlich für Ihre Gäste die Hochschwarzwald Card über ein Terminal.

    Wenn Sie von Papiermeldescheinen auf elektronische Meldescheine umstellen möchten, wenden Sie sich bitte an die örtliche Meldestelle.

  • Von der Kurtaxe befreit, bzw. ermäßigt, sind in der Regel Gäste mit Behinderung und deren Begleitperson, wenn diese mit einem B im Ausweis dokumentiert ist.

    Ebenso können Geschäftsreisende von der Kurtaxe befreit werden. Diese erhalten demnach keine KONUS-Gästekarte.

    Die Handhabung sowie das Formular für die Kurtaxenbefreiung in Ihrer Gemeinde/Stadt erhalten Sie bei Ihrem Ansprechpartner der örtlichen Meldestelle. 

Schritt 2: 

Auftritt optimieren: Zusammenarbeit mit der örtlichen Tourist-Information

Vereinbaren Sie einen Termin mit der örtlichen Tourist-Information, um alle Fragen rund um die Vermietung und Vermarktung Ihrer Unterkunft zu klären. 

Jetzt Ansprechpartner in Ihrem Ort finden

Schritt 3:

Begrüßung der ersten Gäste

  • Sie sind neuer Gastgeber und erhalten nach Anmeldung Ihrer Unterkunft die ersten Buchungsanfragen. Wie gehen Sie vor?

    Folgende Situationen können auftreten:

    Ihre Wohnung ist frei:

    Sehr gut! Der Gast kann seinen Urlaub bei Ihnen verbringen. Nennen Sie dem Gast den gefragten Zeitraum und die Konditionen zu denen er bei Ihnen übernachten kann. Zählen Sie auf welche Leistungen im Preis enthalten sind und für was ggf. Extrakosten anfallen könnten, beispielsweise wenn Frühstück dazu gebucht werden kann, Hunde extra kosten oder Sie sonstige Leistungen anbieten. Sobald der Gast Ihr Angebot bestätigt hat, können Sie ihm eine Buchungsbestätigung zukommen lassen.

    Ihre Wohnung ist belegt:

    Sie erhalten eine Anfrage für einen Zeitraum, in dem ihre Wohnung/Zimmer schon belegt ist. In diesem Fall ist zu empfehlen, dem Gast nicht nur für den genannten Zeitraum abzusagen (wiederholen Sie diesen in Ihrer Antwortmail noch einmal), sondern dem Gast alternative Zeiträume zu nennen, in welchem er Urlaub in Ihrer Unterkunft buchen kann. Bestenfalls schicken Sie die ihm Konditionen gleich mit, sodass der Gast Ihr Angebot direkt buchen kann.

    Ihre Wohnung ist nicht über den gesamten angefragten Zeitraum verfügbar:

    Um den Gast für sich zu gewinnen, nennen Sie ihm Möglichkeiten wie er trotzdem seinen Urlaub bei Ihnen verbringen kann. Er hat zum einen die Möglichkeit seinen Aufenthalt zu verkürzen oder seinen Urlaub zeitlich nach hinten oder vorne (je nach Verfügbarkeit) zu verschieben. Denken Sie daran, die Konditionen für die alternativen Buchungszeiträume mitzuschicken.

  • Eine Buchungsbestätigung sollte folgende Informationen enthalten:

    • Titel: Buchungsbestätigung
    • Gebuchte Leistung (Ferienwohnung/Zimmer)
    • Zeitraum
    • Personenzahl
    • Preis (mit den im Preis enthaltenen Leistungen) und Zahlungsart
    • Hinweis auf Kurtaxe
    • An- und Abreiseregelung
    • Hinweis auf AGBs

    Hier finden Sie eine beispielhafte Buchungsbestätigung der Hochschwarzwald Tourismus GmbH zum Download:

     BSP Buchungsbestätigung  (pdf - 74,78 kB)

    Außerdem empfehlen wir…

    … bei frühzeitigen Buchungen eine Vorauszahlung von 10-30% des Gesamtpreises zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung muss in der Buchungsbestätigung kommuniziert werden.

    … eine Kaution zu verlangen, um im Fall von Beschädigungen in der Unterkunft darauf zurückgreifen zu können. Diese muss erst am Tag der Anreise bezahlt werden und wird nach Abreise zurückerstattet, wenn bei der Übergabe keine Schäden aufgefallen sind. Hier sind 100 bis 300 Euro üblich, der exakte Betrag sollte sich nach der Größe und dem Inventar der Unterkunft richten. Die Höhe der Kaution muss ebenfalls in der Buchungsbestätigung festgehalten sein.

    … die Stornobedingungen in den Geschäftsbedingungen bzw. Gastaufnahmebedingungen zu verankern. So besteht im Fall einer Stornierung Rechtssicherheit. Empfehlenswert ist es, dem Mieter zusätzlich eine Reiserücktrittsversicherung anzuraten.

    Notwendige Informationen (AGBs)

    Alle weiteren Informationen finden Sie in unseren Gastaufnahmebedingungen.

  • Die Buchungsbestätigung ist verschickt und der Anreisezeitpunkt mit den Gästen abgeklärt. Gerne geben wir Ihnen Vorschläge für die Vorbereitungen und den Empfang der Gäste an die Hand.

    Checkliste für die Anreise von Gästen

    • Die Wohnung/das Zimmer vorbereiten (eine Infomappe mit den wichtigsten Informationen zur Unterkunft und der Destination sollte ausliegen)
    • Meldescheine mit den bereits bekannten Gästedaten ausfüllen
    • die Hochschwarzwald Card ausstellen (bei Partnerbetrieben)

    Check In & Schlüsselübergabe

    • Die Gäste bei Anreise willkommen heißen
    • Bei Ferienwohnungen/Privatzimmern:
      Gemeinsame Wohnungsbesichtigung und Hinweis auf Besonderheiten geben 
      (z.B. Bezahlung, Kaution, Mülltrennung, Hinweis auf Hausregeln, …)
    • Besprechung der Abreisedetails

    Hinweise auf die Infomappe

    Gerne können Sie eine allgemein gültige Infomappe gegen eine geringe Gebühr über Ihre örtliche Tourist-Information beziehen.

    Was mache ich, wenn...

    Anfrage GastgeberOnline Buchbare Gastgeber
        
    ...ich überbucht bin?
    • Informierten Sie den Gast schnellstmöglich über die Überbuchung und eventuelle Umbuchungsmöglichkeiten. Vielleicht ist Ihr Gast bezüglich der Anreise flexibel.
    • Suchen Sie nach einer gleichwertigen Alternative für Ihren Gast. Mehrkosten müssen in diesem Fall von Ihnen übernommen werden.
    • Melden Sie sich unverzüglich bei Lohospo unter info@lohospo.de oder telefonisch unter 0761/154331-50.
    ... die Gäste nicht anreisen?

    Versuchen Sie den Gast zu kontaktieren, um den Grund für seine Abwesenheit zu klären.

    Sie können dem Gast Stornogebühren in Rechnung stellen, sollte keine erneute Belegung möglich oder gewünscht sein.

    Kontaktieren Sie Lohospo binnen 24 Stunden nach der geplanten Anreise der Gäste. Loshospo informiert das jeweilige Portal über die Nichtanreise Ihrer Gäste.

    Es fallen keine Provisionszahlungen an Lohospo an.

Schritt 4:

Das Gastgeberverzeichnis

  • Momentan befinden wir uns in der Erarbeitung eines neuen Konzeptes, wie wir unser Gastgebermarketing noch attraktiver für Sie gestalten können. 

    Gerne informieren wir Sie über die Neuerungen und Beteiligungsmöglichkeiten im Herbst. Den Termin für die Vorstellung geben wir noch bekannt. 

    Der Einstieg mit einer Online-Darstellung ist jederzeit möglich:

    • Auflistung Ihrer Unterkunft im Gastgeberverzeichnis auf hochschwarzwald.de
      • 15,4 Mio. Seitenaufrufe auf www.hochschwarzwald.de im Jahr
      • 32% entfallen auf Seiten mit Unterkunftsinhalten (das sind 4,92 Millionen Seitenaufrufe)
      • Unterkunftsseiten in einheitlichem Layout
      • Die durchschnittliche Besuchszeit der Unterkunfts-Detailseiten beträgt 1:42 min
    • Ihre Unterkunftsanzeige erscheint außerdem auf der Website der Schwarzwald Tourismus GmbH
    • Vermittlung Ihrer Unterkunft bei Anfragen von Gästen in unseren Tourist-Informationen (persönlich vor Ort, via Mail oder Anruf)
  • Ihren Gastgebereintrag können Sie ganz entspannt von zu Hause aus aktualisieren und bearbeiten. Sie brauchen keine Erhebungsbögen ausfüllen oder bei der Tourist-Information auf einen freien Mitarbeiter warten. Die Preis- und Stammdatenpflege ist über den T-Manager möglich.

Schritt 5: 

Tipps & Tricks

Hier finden Sie Hilfestellungen, um den Online-Auftritt Ihrer Unterkunft zu optimieren und den Service für Ihre Gäste zu verbessern. 

Alle Tipps und Tricks