Triberger Wasserfälle

Die Triberger Wasserfälle sind als die höchsten Wasserfälle in Deutschland sowohl im Sommer als auch im Winter ein beeindruckendes Ausflugsziel.

Triberger Wasserfall
Triberger Wasserfall - © Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Die Triberger Wasserfälle sind mit 163m Fallhöhe und sieben Fallstufen Deutschlands höchste Wasserfälle. Das ganzjährig begehbare Ausflugsziel im Schwarzwald begeistert mit drei Wegen, die Besucher durch das Areal führen. Der Naturweg, der Kulturweg sowie der Kaskadenweg führen Sie entlang des Naturereignis und informieren auf speziellen Tafeln zusätzlich rund um Tiere, Pflanzen und die Geschichte der Wasserfälle. Besonders in Schmelzzeiten oder nach starkem Regen sind die reißenden Wassermassen besonders imposant. Erleben Sie die Kraft der Natur hautnah.

Auch in den Abendstunden lohnt sich ein Besuch: Bis 22 Uhr werden die Wasserfälle beleuchtet, was eine ganz besondere Atmosphäre kreiert.

Ein weiteres Highlight ist die ausgeprägte Flora und Fauna rund herum. Zudem begeistern sehr zutrauliche Eichhörnchen kleine und große Besucher auch abseits des Naturspektakels. Kürzlich wurde ein Steg samt Plattform erbaut, der einen besonderen Anblick auf die Kaskaden ermöglicht und Sie die Wassermassen ganz nah spüren lässt.

Triberger Wasserfall
Triberger Wasserfall - © Stadtverwaltung Triberg

Die Triberger Wasserfälle im Winter

Auch im Winter bei eisigen Temperaturen lohnt sich ein Besuch, denn dann zeigen sich die Wasserfälle in einem völlig anderem Bild: Schneebedeckte Natur, Eiszapfen und erstarrte Wassermassen. Hier lohnt sich der Besuch definitiv. Beachten Sie im Winter die jeweiligen Öffnungszeiten.

Triberger Wasserfälle mit Kindern erkunden

Gerade für Kinder sind die Wasserfälle ein einmaliges Erlebnis. Die Natur erkundigen, Pflanzen entdecken und die Faszination der Tiere vor Ort sind für Kinder ein Ausflug der ganz besonderes Art. Jedoch beachten Sie, dass eine Erkundung mit Kinderwagen aufgrund der naturbelassenen Wege leider nicht möglich ist.

Anfahrt zu den Triberger Wasserfällen

Neben dem Haupteingang, der zu Fuß vom Stadtzentrum Triberg erreichbar ist, stehen Besuchern vier weitere Eingänge zur Verfügung: Eingang Bergsee, Eingang Scheffelplatz, Eingang auf der Adelheid und Eingang hinter der Asklepios-Klinik.

Übrigens: Auch das Zentrum von Triberg lockt mit einer historischen Altstadt, netten Cafés zum Verweilen und natürlich den beliebten Kuckucksuhren. Hier lohnt sich eine Erkundungstour in jedem Fall.

Weitere Informationen gibt es bei der Stadt Triberg.