Hochschwarzwälder Naturschönheit

Larissas Hochtag im Schwarzwald

Am Hochtag zieht es unsere Mitarbeiter in den schönen Schwarzwald und sie berichten von ihren individuellen und spannenden Erlebnissen.
Hier stellt Larissa Bürgelin ihren Hochtag vor. 

Als Freiburgerin habe ich es nicht weit zum Hochschwarzwald und sollte mich daher bestens in der Region auskennen – könnte man meinen. Im Arbeitsalltag musste ich dann aber doch feststellen, dass mir viele wunderschöne Plätze und Wanderungen entgangen sind. Da hilft nur eins: den Rucksack aufschnallen und los! Wegen fehlenden Wanderschuhen kam ich in den alten abgetretenen Schuhen meiner Mutter angestapft, was mir natürlich ein Kopfschütteln meiner Kollegin, die mich begleitet, einbrachte. Am Ende ging aber doch alles „glatt“:

Beim Verfassen der Bucket List Hochschwarzwald kamen mir schon einige Ideen, welche Wanderwege und Attraktionen besonders sehenswert sind, und so entschieden wir uns für den Todtnauer Wasserfall. Eine gute Wahl, das kann ich schon mal vorwegnehmen! Begonnen haben wir die Tour am Kurhaus in Todtnau (wir als Profis wären natürlich fast nach Todtnauberg gefahren). Vorbei an der Kirche geht es gleich ein gutes Stück den Berg hinauf. Als Sport-Muffel habe ich ganz schön gekeucht und mein Vorhaben kurz verflucht, das hat sich aber sehr schnell wieder geändert.

Liege am Todtnauer Wasserfall

Am Ziel angekommen waren die Zweifel verflogen: der Wasserfall erstreckt sich tosend über eine imposante Felswand, so hoch, dass er kaum auf ein Bild zu bekommen ist. Man fühlt sich ganz klein und eingeschüchtert vom brausenden Wasser und doch möchte man am liebsten wie King Kong die Felsen erklimmen.

Trotz der kalten Jahreszeit zeigt sich die Sonne von ihrer schönsten strahlenden Seite. Dennoch war kaum etwas los, und wir konnten sogar einen der roten Liegestühle mit Front-Row-View zum Wasserfall ergattern. Hier haben wir unsere Vesper ausgepackt und das Naturschauspiel in vollen Zügen genossen. Was für eine unglaubliche Aussicht zum Mittagessen, unvergesslich!

Pfad am Todtnauer Wasserfall

Für den Rückweg haben wir uns für den Pfad entlang des Wasserfalls entschieden. Über Steintreppen und kleine Brücken geht es im Zick-Zack über die rauschenden Überbleibsel des Wasserfalls entlang, der sich langsam in einen Fluss verwandelt. Der Weg wirkt so träumerisch und märchenhaft, dass man fast das Gefühl hat, sich in einem Disney Film zu befinden. Über eine weite sattgrüne Wiese geht es dann zurück nach Todtnau. Mit roten Backen, höchst zufrieden und mit großartigen Bildern fahren wir zurück nach Hause.